Krankengymnastik

Physiotherapie für Kleintiere

In unserer tierärztlichen Praxis bieten wir für Ihren Hund und Ihre Katze bei Bedarf eine individuell gestaltete Physiotherapie an. Wir halten hierfür eine hochmoderne Ausstattung bereit, mit deren Hilfe unsere Physiotherapeutinnen je nach Beschwerdebild eine zielgerichtete Behandlung bei Ihrem Tier durchführen können.

Anmeldung & Bezahlung

Kontakt

Anwendungsgebiete der Physiotherapie für Hunde und Katzen

Nachfolgend finden Sie die Anwendungsgebiete, für die sich eine Physiotherapie für Hunde und Katzen anbietet:

Orthopädische Patienten

Gelenkerkrankung wie z. B. HD, ED, Arthrose

Neurologische Patienten

z. B. Bandscheibenerkrankungen, Lähmungen

Geriatrische Patienten

Altersbeschwerden wie z. B. Muskelschwäche, Muskelabbau

Sport-und Arbeitshunde

Verletzungen im Sport, physiotherapeutische Betreuung und gezieltes Aufbautraining

Postoperative Patienten

Rehabilitationstherapie nach chirurgischer Versorgung von Erkrankungen des Bewegungsapparates

Erkennung

Erste Anzeichen von Schmerzen bei Hunden und Katzen

Als Tierbesitzer ist es wichtig, die ersten Anzeichen für Schmerzen am Bewegungsapparats eines Tieres erkennen zu können. Hier eine kurze Auflistung dieser ersten Anzeichen:

  • Bewegungsunlust und Mobilitätsverlust
    Lahmheiten
  • Unrundes Gangbild
  • Steigen keine Treppen mehr
  • Schwierigkeiten beim Aufstehen
  • Tier zeigt kein Spielverhalten mehr
  • Muskulaturabbau

Therapieangebote und Therapiemöglichkeiten

In unserem eigenen Physiotherapiezentrum für Hunde und Katzen bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Therapieverfahren aus dem Bereich Physiotherapie für Hunde und Katzen an. Folgende Verfahren sind bei uns möglich:

  • Aktive, aktiv-assistive und passive Krankengymnastik
  • Kraniosakrale Therapie
  • Dorntherapie
  • Elektrotherapie mittels Interferenzstromregulationstherapie und TENS
  • Faszientherapie
  • Klassische Massage
  • Lasertherapie
  • Manuelle Therapie
  • Matrix-Rhythmus-Therapie
  • Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation
  • Reflexinduziertes Training
  • Taping
  • Unterwasserlaufbandtherapie
  • Stance Analyser

Durch die große Auswahl der Therapieformen und deren Kombinationsmöglichkeit lässt sich für jedes Tier individuell die perfekte Therapie abstimmen. Diese Individualisierung der Therapie macht den Erfolg der Behandlung aus.

Das Unterwasserlaufband für Hunde und Katzen

Die Hydrotherapie erweist sich als eine der schonendsten und effektivsten Behandlungsformen in der Bewegungstherapie für Hunde und Katzen. Bei vielen Patienten stellt das Eigengewicht des Körpers ein Hindernis für die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates dar.

Durch den natürlichen Auftrieb des Wassers wird das Körpergewicht des Tieres um ca. 60 % reduziert. Dies führt zu einer erheblichen Entlastung der Gelenke, wodurch eine weitaus schmerzfreiere Therapie möglich wird. Des Weiteren erhält das Tier durch den Anlauf gegen den Wasserwiderstand einen besseren Trainingseffekt.

Vorgang der Therapie mit dem Unterwasserlaufband

  • Das Wasser wird im Vorfeld in dem Vorratsbehälter angepasst temperiert (ca. 28-32 Grad)
  • Der Einstieg in das Unterwasserlaufband verläuft bequem über eine niedrige Klapptür, worüber eine rutschfeste Gummimatte gelegt wird.
  • Die Klapptür wird nach dem Einstieg des Tieres wasserdicht verschlossen und die Gummimatte wird entfernt.
  • Das Laufband lässt sich nun stufenlos und individuell für die Tiergröße in der Höhe verstellen.
  • Das Wasser wird daraufhin leise aus dem Vorratsbehälter in das Therapiebecken gepumpt.
  • Das Laufband wird nach dem Einfüllen des Wassers mit einer Fernbedienung stufenlos mit der individuellen Trainingsgeschwindigkeit gestartet.
  • Je nach Trainingsstatus lässt sich das Laufband stufenlos in die Schrägstellung einstellen (aufwärts und/oder abwärts).

Ziele der Unterwasserlaufbandtherapie

  • Erhalt und Wiedererlangen von Stabilität und Mobilität
  • Gelenkschonender Muskulaturaufbau und Muskelkräftigung
  • Gangschulung – Abbau pathologischer Bewegungsmuster
  • Konditionstraining
  • Koordinationsübungen bei neurologischen Störungen
  • Schmerzreduzierung bei degenerativen Erkrankungen
  • Postoperative Rehabilitierung

Einblicke

Standanalyse mit Stance Analyzer

Als eine der ersten Praxen in Deutschland, können wir nun mit dem „Stance Analyzer“ Standanalysen durchführen. Hierbei wird der Hund auf eine Art „Waage“ geführt und kurzzeitig zum Stehen gebracht. Dabei wird sehr präzise die Gewichtsverteilung des Hundes gemessen. Es werden schon minimale prozentuale Abweichungen aufgezeigt, die man mit dem menschlichen Auge nicht wahrnehmen kann.

Interessant ist dies bei:

Hunden mit orthopädischen Problemen

Lahmheiten, die unklar sind

nach chirurgischen Eingriffen oder Verletzungen

bei Sport- und Junghunden oder Familienhunden zum Check up zur Früherkennung von Dysbalancen und Fehlhaltungen

Physiotherapie für

Sporthunde

Jeder Hundehalter möchte seinen Hund solange und so gesund wie möglich im Hundesport führen – egal ob „just for fun“ oder im Hochleistungssport. Hierzu müssen alle Hundeführer wissen, worauf sie zu achten haben, wozu der Hund körperlich überhaupt in der Lage ist und wie der Halter ihn zur Leistung hin gesund aufbauen kann!

Hierfür empfiehlt es sich, einen Sporthund physiotherapeutisch untersuchen und den körperlichen Leistungsstand in regelmäßigen Abständen beurteilen zu lassen. Auch die Erstellung von einem individuellen Therapieplan für zuhause ist ratsam.

Schauen Sie sich auch die eigene Webseite von Jana Stratmann an.

Einzelne Sportbereiche:

  • Agility
  • CaniCross
  • Dog Dance
  • Dog Diving
  • Fährtenarbeit
  • Flyball
  • Frisbee
  • Hoopers
  • Hütehundarbeit; Trial
  • IPO
  • Jagdhunde, Dummyarbeit
  • Mantrailing
  • Mondioring
  • Obedience
  • Rallye Obedience
  • Rettungshundearbeit
  • Schlittenhundrennen

Therapieablauf

  • Eingehende Anamneserhebung
  • Gangbilduntersuchung
  • Palpation – orthopädische, muskuläre und neurologische Befunderhebung
  • Befundbesprechung und weiteres Vorgehen
  • Physiotherapeutische Behandlung, individuell auf jedes Tier angepasst
  • Therapieplanerstellung, individuell auf jedes Tier angepasst
  • Besprechung des weiteren Verlaufes

Beratung

Fragen zur Physiotherapie bei Hunden und Katzen?

Sollten Sie Fragen zum Thema haben, kontaktieren Sie uns gerne jederzeit.

Alle Leistungen der  Tierärztlichen Praxis für Kleintiere Dorfheide

Augenheilkunde

Bild Diagnostik

Chirurgie

Hauterkrankungen

Innere Medizin

Kardiologie

Physiotherapie

Sachkundenachweis

Zahnheilkunde

Züchterbetreuung